Trompe l’oeil

Veröffentlicht am 25. März 2005 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute

Ein Ei zu Ostern, das eigentlich gar keines ist. Aber eine perfekte Illusion davon. Martin Blunos, Chef des Lygon Arms Hotel in Worcestershire, hat diese Illusion erfunden. Das Eiweiß ist mit einer Vanille-Creme ersetzt, der Eidotter aus Mango-Püree. Serviert wird das ganze in einer echten Eierschale! Bon appetit.

Die Mango schälen und pürieren. Etwas Zitronensaft und Zucker hinzugeben und abschmecken, durch ein feines Sieb passieren und im Kühlschrank kühl stellen.

Die Eidotter, Zucker und Salz cremig schlagen. Die Milch mit der Vanilleschote erhitzen (bis kurz vor dem Siedepunkt). Vanilleschote herausnehmen. Die heiße Milch zur Eimasse hinzugeben und erneut bis zum Kochen erhitzen, dann durch ein sehr feines Sieb gießen, zudecken und erkalten lassen. Schlagobers schlagen und unter die kalte Masse heben.

Eischalen gut säubern, etwas Mangopüree hineingeben, dann mit der Vanillecreme auffüllen. Oben nochmals etwas Mangopüree in Form eines Eidotters hinzufügen. Mit Keksen und etwas Zucker und gehackter Schokolade (statt Salz und Pfeffer) in einem Eierbecher servieren.

Eidotter:
1 reife Mango
Staubzucker
Zitronensaft

Eiweiß:
250ml Schlagobers
250ml Milch
50gr Zucker
Vanille Schote
3 Eidotter
Prise Salz

TAGS

Rezept, Dessert, Ei, Mango, Vanille

Love
WRITE forum
Das passt dazu