Gü schmeckt einfach güt

Veröffentlicht am 25. Juli 2011 von Roman
Lesezeit: Lesezeit: weniger als 1 Minute (9 Bilder)

hat in London bereits einen Siegeszug angetreten und vor kurzem auch den Weg hier nach Österreich geschafft. Kaum zu glauben, dass sich eine Süßspeise aus England auch anschickt hier für Furore zu sorgen. Aber GÜ hat wirklich das Zeug dazu.

Nicht nur, dass es designtechnisch schon ganz nett anzusehen ist, auch geschmacklich ist es nur schwer von einem selbstgemachten Dessert zu unterscheiden. Zu kaufen gibt es GÜ im Moment bereits in den Kühlregalen bei SPAR - allerdings nur in einer sehr kleinen Auswahl an Sorten. Als Zitronen-Cheesecake, Schoko-Cheesecake und als Schokokuchen zum Selberbacken mit flüssigem Kern oder als Schoko-Vanille-Mousse.

Das ganze hat kaum etwas mit den üblichen Puddings zu tun. Sie kommen jeweils im Zweierpack und sind je 90 Gramm schwer und in einem Glas mit Alu-Folien-Deckel eingeschlossen. Da jedes der Gläser auch gleich einmal über 350 Kalorien hat, kann man sich gut vorstellen, dass hier einiges an Geschmacksträgern zu den Gaumenfreuden beiträgt. Das hat nichts mit den in Frauenzeitschriften allerorts erwähnten Sommerdiäten gemein und tut was es soll: eine sündige Verführung die sich rund 2 Wochen im Kühlschrank hält - so man es solange aushält.

TAGS

GÜ, Puds, Cheesecake, Topfenkuchen, Zitrone, Schokolade, Mousse, Schokoladenkuchen mit flüssigem Kern, London, Patisserie

Love
WRITE forum
2 Kommentare
  • Andrea
    06.08.2011

    Bei unserem letzten Londonbesuch entdeckt und genossen! Ein paar Tage vor deinem Posting, ich konnte es kaum glauben, lacht mich GÜ aus dem Sparregal an... na was soll ich sagen: 2 x 350 kcal mehr mussten sich binnen einer Woche ihren Platz auf meiner Hüfte suchen... 😉)

  • Nina
    04.11.2011

    Und in den feschen, leeren Gläsern kann man Mini-Kresse-Beete anlegen, falls man Brunch-Besuch bekommt. Yummy.

Das passt dazu